Warum ich tue, was ich tue

Innere Unruhe, Anspannung und Tage, die gefühlt mindestens fünf Stunden zu kurz waren, brachten mich eines Tages an eine eindrucksvolle Weggabelung.

Ich verrate Ihnen, was zuvor geschah:
Seit meinem Studium dreht sich alles um Kommunikation. Ich war 15 Jahre leidenschaftlich als Journalistin, Autorin für ARTE und die ARD, Führungskraft und Beraterin in der Konzernkommunikation tätig. In allen Positionen stand aktives Zuhören, Unvoreingenommenheit und Einfühlungsvermögen an oberster Stelle. Doch eines funkte häufig dazwischen: meine innere Unruhe.

Nachts fuhr ich auf meinem Gedankenkarussell bis mir schwindelig wurde. Tagsüber hatte ich das Gefühl, an drei Orten gleichzeitig, nur nicht so recht bei mir selbst zu sein.

Dieser Zustand ist möglich, aber kräftezehrend. Ich fragte mich, ob es nicht noch einen anderen Weg gäbe, einen mit mehr Leichtigkeit und innerer Ruhe. Es folgten viele Recherchen, zum Beispiel in der Welt des Life Coachings und der Wissenschaft, vor allem im Bereich der Hirnforschung. Und ich besuchte Kurse, in denen ich Methoden der Achtsamkeitspraxis kennenlernte. Sie zentrierten und entspannten mich. Von Woche zu Woche wurde ich gelassener. Ich begann zu verinnerlichen, dass Entspannung im Kopf beginnt. Allein kurze Unterbrechungen meines Gedankenstroms schenkten mir eine unglaubliche Energie, Leichtigkeit und Kreativität.

Es fühlte sich an, als würde ich endlich von „Autopilot“ auf „selbstbestimmt“ umschalten.

Das hat mich so überzeugt, dass ich eine Ausbildung zum Business Coach und zur Trainerin absolvierte. 675 Unterrichtseinheiten und einige emotionale Schleudergänge später, besaß ich einen Schatz. Er enthält methodisches Werkzeug und Selbsterfahrung. Damit konnte ich mich zur Trainerin für achtsames Selbstmanagement und letztlich zur Trainierin für intrapersonelle Kommunikation entwickeln.

Was bedeutet Achtsamkeit heute für mich persönlich?
Es ist die Basis für innere Ruhe und Freiheit, für Leichtigkeit und Zufriedenheit. Ich versuche, so oft wie möglich, dem gegenwärtigen Moment meine volle Aufmerksamkeit zu schenken. Ganz gleich ob er positiv oder negativ auf mich wirkt. So kann ich mich auf mich, auf mein Gegenüber oder eine bestimmte Sache fokussieren. Es gelingt mir nicht immer, doch wenn, dann ist es wundervoll intensiv, ehrlich, tief und facettenreich. Zudem weiß ich heute, dass ich Ablenkung, zum Beispiel durch mediale Reize, nicht mit Entspannung verwechseln darf. Ich kenne meine Energieräuber und -geber und ich weiß, was mir wirklich guttut. Dies kann ich auch klar kommunizieren. Ich glaube meinem inneren Kritiker nicht mehr alles und ich habe die Stopptaste für mein Gedankenkarussell gefunden. All das ist sehr befreiend.

Was mein Herz sonst noch singen lässt
Familienzeit. Karneval im Rheinland. Reisen abseits des Massentourismus. Am meisten beeindruckt und berührt haben mich Südafrika, die Galapagos Inseln und Costa Rica. Zudem streife ich gern mit meiner Familie durch die Natur, koche, backe, bastel oder genieße den Austausch mit Freunden. Am liebsten umgebe ich mich mit authentischen, offenen und humorvollen Menschen.

Möchten Sie mich persönlich bei einem unverbindlichen Gespräch kennenlernen?
Melden Sie sich gerne bei mir. Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Werdegang & Qualifikationen

1981

Geboren in der schönsten Stadt am Rhein (Düsseldorf)

2000 – 2005

Studium & Diplom als Kommunikationsdesignerin, nebenbei selbstständige
Fotografin für Gruner & Jahr, Grey, Straße der Gartenkunst e.V., Rheinische Post
und Kundenberaterin im Familienbetrieb „Dora Herbst“ (Modelabel)

2005

Globetrotterin (USA, Australien, Neuseeland, China, England)

2006

Umzug von Düsseldorf nach München im WM-Fußball-Sommer.
Praktikantin und freie Mitarbeiterin bei diversen Printformaten

2007- 2009

Redaktionsvolontärin, Reporterin und Fotografin, Ressort Kultur,
Lokales, Leute und Lifestyle, Abendzeitung München

2009 – 2019

Redakteurin, Autorin, Key Account- und Projektmanagerin,
Schwerpunkt: TV-Dokumentationen und Reportagen,
Kommunikations- und Positionierungsstrategien

Lieblingskunden: McDonald’s Kinderhilfestiftung und McDonald’s Deutschland,
Bosch, BMW, MINI, Volkswagen, Unilever, Deutsche Post, Bundesvereinigung
Deutscher Apothekerverbände, MDR, ARD, ARTE, NTV, ServusTV

Top-5-Projekte: 90-minütige Dokus und ARTE-Themenabende, zum Beispiel
„Schrott im Körper“ oder „In den Fängen der Internet Mafia“, Aktion „Trostpflaster“
von der McDonald’s Kinderhilfestiftung, McDonald’s Lieferantenporträts, Volkswagen
e-mobility Trek Check mit William Shatner und Leonard Nimoy, alias Captain Kirk und Mr. Spock

2015

Diverse Kurse der Akademie für argumentative Rhetorik, München

2017

Familiengründung und Mama eines wundervollen Kindes

2019

Interdisziplinäre Ausbildung zum Business Coach und Trainer
(TÜV zertifiziert, 675 Unterrichtseinheiten, Zertifikat)

2019 bis heute

Selbstständige Trainerin für intrapersonelle Kommunikation
(„Fachfrau für Selbstgespräche“), Schlaf- und Gelassenheits-Coach

2021

Weiterbildung in den Bereichen Selbstmanagement,
Motivationstechniken, Zeitmanagement (630 Unterrichtseinheiten, Zertifikat)

Fazit

800+

Interview-Partner

300+

Coaching-Stunden

100%

Weiterempfehlung

40

Jahre Lebenserfahrung

100%

Freude & Vertrauen